Yoga

 

Hatha Yoga in Zürich Kreis 4


yogastudioanker in ZürichIm Yogastudioanker in Zürich beim Helvetiaplatz unterrichten wir Hatha Yoga. Dieser Yoga-Stil ist eine dem westlichen Alltag angepasste Praxis auf der Basis der Yogatradition von T. Krishnamacharya, dem Begründer des modernen Yoga.

Das Angebot von Stunden in Kleingruppen von maximal 12 TeilnehmerInnen ermöglicht uns in der Asanas Praxis auf die individuellen Bedürfnisse einzugehen und eine persönliche Atmosphäre zu bewahren.


Eine regelmässige Yogapraxis fördert

  • Die Ausgeglichenheit im Alltag
  • Eine natürliche und tiefe Atmung
  • Die Entspannungsfähigkeit
  • Den Aufbau und Fluss von Energie
  • Kraft und Beweglichkeit
  • Ein gesundes Immunsystem

 

Neben den Gruppenstunden bietet das Anker-Team Einzelstunden und Yogatherapie an. In diesen wird unter Berücksichtigung der individuellen Situation eine Yoga-Praxis erarbeitet, die auf deine speziellen Bedürfnisse ausgerichtet ist.

 


In den Gruppenstunden praktizieren wir

Asanas (Körperliche Übung) - Asana ist ein Sanskrit-Wort und bedeutet Sitz. Asana ist eines der ursprünglich acht Glieder des Yogas nach Patanjali** Die Übungen wirken auf den ganzen Körper. Muskeln werden gekräftigt und gedehnt, Bänder werden gedehnt und gestärkt, Wirbelsäule und Gelenke werden beweglicher, der Kreislauf wird aktiviert, der Stoffwechsel wird angeregt. In diesen Haltungen nehmen wir unseren Körper bewusster wahr, lernen ihn besser kennen und entwickeln ein besseres Gefühl für unsere physischen und psychischen Befindlichkeiten und Bedürfnisse.

Pranayama Atemübungen  - beleben den Körper und beruhigen den Geist. Wir erleben unsere natürliche Atmung, beobachten den Atem und lernen ihn lenken und rhythmisieren.

Entspannung - Körperliche und geistige Anspannungen lösen sich. Der ganze Körper kommt zur Ruhe. Dadurch erfahren wir eine positive, stärkende Wirkung auf das Nervensystem.

Meditation - klärt die Gedanken und sammelt den Geist. Wir lernen uns für einen kurzen Moment vom Alltag zu lösen. Meditation schenkt uns wachsende Klarheit, Geisteskraft und Konzentration. Stressabbau, Verbesserung der Körperhaltung, Kräftigung des Rückens, Stärkung des Immunsystems und bessere Entspannungsfähigkeit sind einige Beispiele für die positive und vielseitige Wirkung, welche eine regelmässige Yoga Praxis auf unser Befinden hat.


Patanjali war ein indischer Gelehrter - wahrscheinlich im vierten oder 5. Jahrhundert nach Christus -, der die heute noch vollständig erhaltenen Yoga-Sutras verfasst haben soll. Wörtlich übersetzt bedeutet Sutra "Faden". Ein Yoga-Sutra ist also gewissermaßen ein Leitfaden für Yoga. Die anderen sieben Glieder des Yoga sind Yama (Ethik),  Niyama (Selbstdisziplin), Pranayama (Atemtechnik) , Pratyahara (Zurückziehen der Sinne) , Dharana (Konzentration) , Dhyana (Meditation)  Samadhi (Erleuchtung).